elegant-arrow-left elegant-arrow-right elegant-article elegant-articles elegant-avatar elegant-avatars elegant-book elegant-cart elegant-chart-circle elegant-cinema elegant-cross elegant-download elegant-enlarge elegant-facebook elegant-google-plus elegant-home elegant-info elegant-instagram elegant-mail elegant-menu elegant-pin elegant-pinterest elegant-share elegant-shrink elegant-skype elegant-twitter elegant-youtube elegant-zoom-in elegant-zoom-out camera-2 movie-play-button video-camera-2

Inclusion – Alle unter einem Dach

InclusionHome

Es waren einmal Kinder… So beginnen viele Märchen und diese entführen deren LeserInnen, HörerInnen und SeherInnen in eine faszinierende Welt voller Herausforderungen, Überraschungen und Spannungsfeldern und enden schließlich immer im beglückenden Happy End. Dieser Film erzählt aber kein Märchen. Trotzdem dokumentiert er Lebensgeschichten voller Herausforderungen, Überraschungen und Spannungsfeldern. Und er zeigt das Engagement von Eltern, Institutionen und der Gesellschaft, um ein Happy End für die besonderen Kinder zu realisieren.

Die Kinder werden in den Mittelpunkt gerückt. Und es wird jedem Zuschauer und jeder Zuschauerin klar, dass es sich bei diesen Kindern um einzigartige und wunderbare Persönlichkeiten handelt, die natürlich das Recht haben, ein erfülltes Leben mitten in einer offenen Gesellschaft zu leben.

Es wird auch die Arbeit von LehrerInnen einer Sonderschule gezeigt, die viel Energie und Gefühl in ihre ganz besondere Arbeit investieren. Und sie berichten alle davon, dass sie von den Kindern und deren Familien so viel zurückbekommen.

Die ZuseherInnen bekommen Einsicht in das Leben von besonderen Persönlichkeiten, das voller Respekt aber auch mit viel Emotion von einem demütigen Regisseur auf die Leinwand gebannt wird.

Und Lehrpersonen, SchulassistentInnen und Eltern hoffen auf den Schluss, mit dem alle Märchen enden.
...und sie leben glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende.

Im Kinodokumentarfilm wird anhand verschiedener Familien eindrucksvoll und mit viel Respekt beschrieben, was Familienangehörige mit besonderen Kindern leisten dürfen und müssen, um ein gemeinsames erfülltes und freudvolles Leben zu leben. Die teilweise berührenden und ungeschminkten Stellungnahmen betroffener Mütter und Väter, bezeugen einzigartige Beziehungsarbeit, voll mit Liebe, Freude, großen Hoffnungen, aber auch Ängsten.

Der Regisseur macht es dem Betrachter leicht, in die einzelnen Gefühlswelten der handelnden Personen einzutauchen. Das Publikum wird auf eine Entdeckungsreise in eine Welt mitgenommen, die er mit eigenen Augen so noch kaum gesehen hat und entdeckt dabei, wie sich eigene Gedanken zum Thema „Menschen mit Behinderung und deren Angehörige“ entfalten.

Im Film geht es auch nicht darum, pädagogische Modelle gegeneinander auszuspielen, sondern um das Aufzeigen der Verantwortung der Öffentlichkeit, den betroffenen Kindern jene Hilfestellungen und Förderungen selbstverständlich zukommen zu lassen, die sie in ihrer Entwicklung weiterbringen.

Es geht auch darum, Menschen als Menschen darzustellen, die so sein dürfen, wie sie eben sind. Der Regisseur schaut penibel darauf, dass die Schülerinnen und Schüler der Special Academy in diesem Film nicht vorgeführt werden, sondern einfach vor der Kamera als einzigartige Persönlichkeiten agieren.

Dieser Film wird Sie berühren. Und nach dem Verlassen des Kinosaals werden sich Ihre Vorstellungen zum Thema „Menschen mit Behinderung“ neu ordnen.

PreviousNext

Weitere Filme von Regisseur Alexander Vittorio Papsch-Musikar

Better Days (feat. Special Academy Kids) "Zappi"

Inclusion OFFICIAL CINEMA TRAILER

Auftritt beim Dolomiten Mann

Was bedeutet Inklusion?

Inklusion beschreibt, wie wir alle, wertgeschätzt und gleichberechtigt in einer offenen Gesellschaft heute und in Zukunft leben möchten: Es lebe das Miteinander, in dem kein Mensch ausgeschlossen wird.

Jeder einzelne ist ein anerkannter Teil der Gesellschaft, unabhängig von Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung oder Lebensalter. Jeder Mensch ist einzigartig. Die ganze Menschheit profitiert von der Vielfalt der Einzelnen. Inklusion ist ein Menschenrecht.

Kinder sind Kinder

Die Sonderschule-Special Academy Lienz arbeitet mit einzigartigen Kindern. Und gerade diese Einzigartigkeit unterscheidet diese nicht von anderen Kindern. Sie überzeugen mit ihren starken Persönlichkeiten und lassen Nähe zu, wenn sie es wollen, schenken erfrischende Freude, wenn sie glücklich sind, versuchen ihre Grenzen auszuweiten und ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden und suchen Orientierung, Sicherheit, Selbständigkeit, Angenommensein und Liebe.

Aufmerksamkeit

Schon der indische Philosoph Jiddu Krishnamurti sagte "Bei der Förderung der geistigen Entwicklung sollte nicht die Konzentration, sondern die Aufmerksamkeit im Mittelpunkt stehen". Deshalb stehen die Kinder im Mittelpunkt der Bemühungen des Teams der Sonderschule-Special Academy Lienz.
Mit großer Aufmerksam werden Fortschritte der Kinder wahrgenommen und Wege gesucht, mit individueller Förderung Weiterentwicklung zu ermöglichen.
Die Kinder der Schule werden in Projekte eingebunden, um ihnen Erfolgserlebnisse der besonderen Art zu ermöglichen und ihr Selbstbewusstsein durch die gebotene Aufmerksamkeit wachsen zu lassen.

Inclusion kueche essen zubereiten

Am 16.02.2018 um 17:30 Uhr findet die Weltpremiere um Stadtkino Wien statt. Wir alle von der „Special Academy“ und vom Filmteam freuen uns schon sehr auf die Uraufführung. Premierenablauf: Ort Wien Ablauf Freitag, 16.02.2018: Abreise in Lienz Ankunft in Wien und Transfer ins Hotel 17:00 Uhr: Roter Teppich 17:30 Uhr Premiere im Stadtkino im Künstlerhaus […]